Warum eine Narbenentstörung dein Wohlbefinden verbessern kann

 

Narben entstehen durch Verletzungen, Operationen, Verbrennungen und Brüche. Tattoos, Piercings und Impfungen können ebenso vernarbend wirken wie Prellungen, Hämatome, Entzündungen und Zahnregulierungen. Auch der Bauchnabel stellt eine Narbe dar. 

 

Unser Körper heilt sich selbst. Wenn du dich in den Finger schneidest und blutest, startet bereits deine Selbstheilung. Nach wenigen Tagen ist die Wunde verheilt. Doch zurück bleibt eine kleine Narbe, nicht immer sichtbar. Bei einer Verletzung werden nicht nur Haut, Gewebe und Knochen beschädigt, auch die Energiebahnen, die in diesem Bereich verlaufen, werden beeinträchtigt. Das Meridiansystem gewährleistet die energetische Versorgung des gesamten Körpers, es steht in direkter Verbindung mit Körperorganen, Sinnesorganen, Körperfunktionen, Muskeln und unseren Emotionen. So wirken sich auch nicht sichtbare und unscheinbare Narben immer auf den gesamten Körper aus.

 

Wenn der Fluss der Energie in einem Meridian behindert wird, versucht der Körper dies auszugleichen. Ein Beispiel für Homöostase (die Aufrechterhaltung des Gleichgewichtes durch Selbstregulation) im menschlichen Körper. Narben können ihn daran hindern, es kann zu einem Energiestau und gleichzeitig an anderer Stelle zu einer Energieleere kommen. Ein gestörter Energiefluss wirkt im Körper als andauernder Stressfaktor, hält dieser zu lange an, kann dies zu körperlichen, psychischen und seelischen Symptomen führen. Eine Erkrankung zeigt sich dann an dem individuell schwächsten Teil des Körpers, der den Ausgleich auf Dauer nicht mehr bewältigen kann. 

 

Um dieser Entwicklung vorzubeugen und entgegenzuwirken kann es sehr hilfreich sein, Narben energetisch zu entstören.  Mit Hilfe von ätherischen Ölen, entsprechenden Schwingungen und bestimmter Streichungen wird der Energiefluss im Narbengebiet ausgeglichen und die Selbstheilung unterstützt. Gleichzeitig können die emotionale und geistige Ebene harmonisiert werden. Denn Narben speichern alle Faktoren ab, die mit ihrer Entstehung zusammenhängen.  So kann es sein, dass während der Entstörung alte Emotionen auftauchen, die nun losgelassen werden können. Durch eine Narbenentstörung ist es möglich, dass sich knotige, gefühlslose oder schmerzende Narben beruhigen und sich angenehmer anfühlen. Egal wie alt eine Narbe ist, durch eine Entstörung kann die Durchlässigkeit wieder hergestellt werden. Die Durchblutung wird angeregt und das Gewebe wird elastischer, auch Beschwerden können sich wieder regulieren. Eine Narbenentstörung wirkt schmerzlindernd, bewegungsfördernd, entspannend, lösend, vitalisierend und harmonisierend auf allen Ebenen. 

Oft reicht eine einmalige Narbenentstörung aus. Bei großen, tiefen oder sehr traumatisch belasteten Narben können mehrere Termine zum Entstören und Harmonisieren erforderlich sein. 

Eine Narbenentstörung kann Voraussetzung für einen Behandlungserfolg von Massagen oder ähnlichen Therapien sein. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Sabine Vorderderfler

Laussastraße 16/4

4460 Losenstein

Tel: 0650/66 66 733

www.energetische-begleitung-sabine.at

 

hier findest du mich

 in der Praxis von

Physiotherapeutin Brigitte Kieweg,

Anton Schosserweg 23 in 4460 Losenstein

Losenstein

Öffnungszeiten

 Termine

von Montag bis Freitag 8.00 bis 11.00 Uhr und 17.30 bis 20.30 Uhr 

Samstag 9.00 bis 12.00 Uhr

nach Vereinbarung

 

während der Schulferien:

Montag bis Freitag 17.30 bis 20.30 und

 Samstag 9.00 bis 12.00 Uhr

nach Vereinbarung